I D E M

 

IDEM im Dienste eines Mitmenschen

Wer freiwillig und ohne Anspruch auf eine bezahlte Gegenleistung seine Zeit und Energie verschenkt, der tut andern – und auch sich selbst – etwas Gutes.    (Cordula Köppel)

Anlässlich des internationalen Jahres der Freiwilligen 2001 haben wir den IDEM ins Leben gerufen. Inzwischen ist dieser Dienst im Heimalltag voll integriert und nicht mehr wegzudenken. Ca. 10 Frauen und Männer aus der Umgebung begleiten und unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner ehrenamtlich.

Der IDEM soll aber auf keinen Fall der Betreuung der Pensionäre durch eigene Angehörige oder Freunde den Platz streitig machen. Das grösste Glück für unsere Pensionäre ist immer noch der Kontakt mit der eigenen Familie.

Wir wollen mit diesem Dienst vor allem ein Angebot schaffen für Bewohnerinnen und Bewohner, deren Familien aus geographischen, organisatorischen oder anderen Gründen diese Betreuungsaufgaben nicht wahrnehmen können.

Das IDEM-Team freut sich jederzeit auf neue Kolleginnen und Kollegen. Gute Gesundheit und Belastbarkeit sind für diese freiwillige Arbeit Grundvoraussetzungen.

Downloads zum Thema.
Diese Datei herunterladen (11_idem_information.pdf)IDEM Merkblatt[ ][ ]

Sie sind hier: